Sommerbad Wieren mit Logo

Sommerbad Wieren

Arbeitseinsatz am 18. April abgesagt

Der gemeinsame Arbeitseinsatz am Sonnabend, 18 April ist abgesagt

Arbeiten der Fachkräfte gehen weiter

Der für Sonnabend von der Aktion Sommerbad Wieren (ASW) geplante gemeinsame Arbeitseinsatz fällt aus. Die beiden Fachkräfte sind dennoch eifrig bei den Vorbereitungen für die Saison. Der Beckenboden ist gereinigt und mit dem im mehrjährigen Abstand erforderlichen Neuanstrich ist begonnen worden. Ob allerdings das vom privaten Betreiber ASW vorgesehene „Anschwimmen“ am 16. Mai erfolgen kann, das erscheint sehr fraglich auch wenn die restlichen erforderlichen Arbeiten bis dahin erledigt sein sollten. Der Einbau einer neuen Energie- und CO² sparenden Gebäudeheizung, die aus Mitteln des Klimaschutzfonds finanziert wird, geht planmäßig weiter. Auf die neue große Rutsche, auf die sich nicht nur Kinder gefreut haben (Die AZ berichtete), wird wohl allerdings zunächst verzichtet werden müssen. ASW-Vorsitzender Torsten Sawalski geht davon aus, dass in absehbarer Zeit kein gemeinsamer ehrenamtlicher Arbeitseinsatz möglich sein wird. Es wird geprüft ob Freunde des Sommerbades und ASW-Mitglieder unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften sich einzeln als ehrenamtliche Helfer betätigen können.

Einen Eröffnungstermin zu nennen ist aktuell nicht möglich. Anmeldungen für die für den 6. Juni vorgesehene sportliche Veranstaltung „8. Wierener swim and run“ sind zunächst nicht möglich. Torsten Sawalski: „Für uns als privaten Betreiber wäre ein komplette Saisonausfall das Horrorszenario.“

SommerbadVorbereit (2)


Zurück
15.04.2020